index
🌾 FRÜHJAHRESVERKAUF - 50% RABATT & 2 KAUFEN EXTRA 20% RABATT. KOSTENLOS VERSAND NACH DE đŸ‡©đŸ‡Ș

 

HEILSAME BERGE: 

5 POSITIVE EIGENSCHAFTEN, 

DIE DAS WANDERN AUF 

GEIST UND KÖRPER HAT

HEILSAME BERGE: 

5 POSITIVE EIGENSCHAFTEN, DIE DAS WANDERN AUF GEIST UND KÖRPER HAT

HEILSAME BERGE: 

5 POSITIVE EIGENSCHAFTEN, 

DIE DAS WANDERN AUF GEIST UND KÖRPER HAT

HEILSAME BERGE: 

5 POSITIVE EIGENSCHAFTEN, DIE DAS WANDERN AUF GEIST UND KÖRPER HAT

#1

Title

 

 

Knochen & Gelenke sagen DANKE

 

Ausdauerndes Gehen sorgt fĂŒr eine bessere Durchblutung 

im Körper. Dadurch werden auch unsere Gelenke, 

Sehnen und BĂ€nder besser mit sauerstoffhaltigem

 Blut beliefert und die Muskulatur wird gestĂ€rkt. Genauer gesagt: Das Wandern sorgt fĂŒr eine KrĂ€ftigung 

unserer Beinmuskulatur – und das wiederum entlastet Knie 

und HĂŒfte.

 

 

#1

Title

 

Knochen & Gelenke sagen DANKE

 

Ausdauerndes Gehen sorgt fĂŒr eine bessere 

Durchblutung im Körper. Dadurch werden auch unsere Gelenke, Sehnen und BĂ€nder besser mit sauerstoffhaltigem Blut beliefert und die Muskulatur wird gestĂ€rkt. 

Genauer gesagt: Das Wandern sorgt fĂŒr eine KrĂ€ftigung unserer Beinmuskulatur – und das wiederum entlastet Knie und HĂŒfte.

 

 

#2

Title

 

Herzensangelegenheit

 

Wer regelmĂ€ĂŸig wandert, stĂ€rkt sein Herz-Kreislauf-System. Du trainierst deine Ausdauer, Puls und Blutdruck werden gesenkt und das Blut fließt besser durch deinen Körper. Auch einem zu hohen Cholesterinwert kannst du mit Wandern „entgegengehen“. Ein großer Vorteil des Wanderns: Man kann es sehr gut dosieren.

 

 

#3

Title

 

Gut fĂŒrs Köpfchen

 

Wir kommen vom Herz(-Kreislauf-System) zum Hirn: 

Das In-die-Berge-Ziehen hat auch einen positiven 

Effekt auf unser OberstĂŒbchen. Wieso? Weil die Bewegung, die beim Wandern des Öfteren auch intensiver sein kann, und die frische Luft zu einer besseren Durchblutung des Gehirns fĂŒhren. Und das pusht die LeistungsfĂ€higkeit.

 

 

#4

Title

 

Kampf den Kilos!

 

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Und aus dem Urlaub kommt man ja gerne mal mit dem einen oder anderen Extra-Kilo zurĂŒck. Wer in seiner „Auszeit“ allerdings regelmĂ€ĂŸig die Wanderschuhe schnĂŒrt, verringert dieses Risiko deutlich – immerhin verbrennt man je nach IntensitĂ€t der Wandertour und abhĂ€ngig vom Körpergewicht zwischen 350 und 600 kcal in der Stunde.

 

 

#5

Title

 

..und die Seele kann 

wieder lachen

 

Last but not least ist die Bewegung in der freien Natur ein echter Balsam fĂŒr die Seele. Studien haben nĂ€mlich ergeben, dass dadurch die AusschĂŒttung von Stresshormonen reduziert wird. Wandern wirkt entspannend, zerstreut negative Gedanken und 

fĂŒhrt zur vermehrten AusschĂŒttung von Hormonen wie Serotonin, die GlĂŒcksgefĂŒhle hervorrufen. Wenn das nicht mal gute GrĂŒnde fĂŒrs Wandern sind!

 

 

#1

Title

 

 

Knochen & Gelenke sagen DANKE

 

Ausdauerndes Gehen sorgt fĂŒr eine bessere Durchblutung im Körper. 

Dadurch werden auch unsere Gelenke, Sehnen und BÀnder besser mit sauerstoffhaltigem Blut beliefert und die Muskulatur wird gestÀrkt.

 Genauer gesagt: Das Wandern sorgt fĂŒr eine KrĂ€ftigung unserer 

Beinmuskulatur – und das wiederum entlastet Knie und HĂŒfte.

 

 

#2

Title

 

 

Herzensangelegenheit

 

Wer regelmĂ€ĂŸig wandert, stĂ€rkt sein Herz-Kreislauf-System. 

Du trainierst deine Ausdauer, Puls und Blutdruck werden gesenkt und das Blut fließt besser durch deinen Körper. 

Auch einem zu hohen Cholesterinwert kannst du mit 

Wandern „entgegengehen“. Ein großer Vorteil des 

Wanderns: Man kann es sehr gut dosieren.

 

 

#2

Title

 

 

Herzensangelegenheit

 

Wer regelmĂ€ĂŸig wandert, stĂ€rkt sein Herz-Kreislauf-System. 

Du trainierst deine Ausdauer, Puls und Blutdruck werden gesenkt 

und das Blut fließt besser durch deinen Körper. 

Auch einem zu hohen Cholesterinwert kannst du mit Wandern „entgegengehen“. Ein großer Vorteil des Wanderns: 

Man kann es sehr gut dosieren.

 

 

#3

Title

 

 

Gut fĂŒrs Köpfchen

 

Wir kommen vom Herz(-Kreislauf-System) zum Hirn: Das In-die-

Berge-Ziehen hat auch einen positiven Effekt auf unser OberstĂŒbchen. Wieso? Weil die Bewegung, die beim Wandern des Öfteren auch 

intensiver sein kann, und die frische Luft zu einer besseren 

Durchblutung des Gehirns fĂŒhren. Und das pusht die LeistungsfĂ€higkeit.

 

 

#3

Title

 

 

Gut fĂŒrs Köpfchen

 

Wir kommen vom Herz(-Kreislauf-System) zum Hirn: 

Das In-die-Berge-Ziehen hat auch einen positiven 

Effekt auf unser OberstĂŒbchen. 

Wieso? Weil die Bewegung, die beim Wandern des 

Öfteren auch intensiver sein kann, und die 

frische Luft zu einer besseren Durchblutung 

des Gehirns fĂŒhren. Und das pusht die LeistungsfĂ€higkeit.

 

 

#4

Title

 

 

Kampf den Kilos!

 

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Und aus dem Urlaub 

kommt man ja gerne mal mit dem einen oder 

anderen Extra-Kilo zurĂŒck. 

Wer in seiner „Auszeit“ allerdings regelmĂ€ĂŸig die 

Wanderschuhe schnĂŒrt, verringert dieses Risiko deutlich – immerhin verbrennt man je nach IntensitĂ€t der 

Wandertour und abhĂ€ngig vom Körpergewicht 

zwischen 350 und 600 kcal in der Stunde.

 

 

#4

Title

 

 

Kampf den Kilos!

 

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Und aus dem Urlaub kommt 

man ja gerne mal mit dem einen oder anderen Extra-Kilo zurĂŒck. 

Wer in seiner „Auszeit“ allerdings regelmĂ€ĂŸig die 

Wanderschuhe schnĂŒrt, verringert dieses Risiko deutlich – immerhin verbrennt man je nach IntensitĂ€t der Wandertour und abhĂ€ngig vom Körpergewicht zwischen 350 und 600 kcal in der Stunde.

 

 

#5

Title

 

 

..und die Seele kann wieder lachen

 

Last but not least ist die Bewegung in der freien 

Natur ein echter Balsam fĂŒr die Seele. 

Studien haben nĂ€mlich ergeben, dass dadurch die AusschĂŒttung von Stresshormonen reduziert wird. 

Wandern wirkt entspannend, zerstreut negative Gedanken

 und fĂŒhrt zur vermehrten AusschĂŒttung 

von Hormonen wie Serotonin, die GlĂŒcksgefĂŒhle hervorrufen. 

Wenn das nicht mal gute GrĂŒnde fĂŒrs Wandern sind!

 

 

#5

Title

 

 

..und die Seele kann wieder lachen

 

Last but not least ist die Bewegung in der freien 

Natur ein echter Balsam fĂŒr die Seele. 

Studien haben nĂ€mlich ergeben, dass dadurch die AusschĂŒttung 

von Stresshormonen reduziert wird. Wandern wirkt entspannend, 

zerstreut negative Gedanken und fĂŒhrt zur vermehrten AusschĂŒttung 

von Hormonen wie Serotonin, die GlĂŒcksgefĂŒhle hervorrufen. 

Wenn das nicht mal gute GrĂŒnde fĂŒrs Wandern sind!